Multiple Choice SBF Binnen und SBF See

Reform der Sportbootführerscheine

Umstellung der Prüfungsfragen-Kataloge auf das Antwort-Auswahl-Verfahren (Multiple-Choice-Verfahren) ab 1.5.2012

Die Reformbemühungen des ADAC in Sachen Sportbootführerscheine zeigen erste konkrete Ergebnisse. Ab dem 1. Mai 2012 gelten bei den Prüfungen zu den Sportbootführerscheinen Binnen und See neue Prüfungsfragen-Kataloge, die modular aufeinander aufgebaut werden.

Die Fragenkataloge werden zukünftig auf das Antwort-Auswahl-Verfahren umgestellt, teilt das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung anlässlich der hanseboot in Hamburg mit. Es wird zukünftig mehr Praxiswissen abgefragt werden und der theoretische Teil der Prüfung ist erheblich gekürzt worden.

Die Prüfungsinhalte für den Erwerb des Sportbootführerscheins-Binnen und für den Erwerb des Sportbootführerscheins-See sind besser aufeinander abgestimmt worden. Durch die Weiterentwicklung des modularen Systems können gleichartige Prüfungsgegenstände jeweils anerkannt werden. Wer zum Beispiel einen Sportbootführerschein-See durch Prüfung erworben hat, ist bei einer Prüfung für den Sportbootführerschein-Binnen von der Beantwortung der Basisfragen befreit.“

Quelle: http://www.adac.de